1. August 2015

Puppenperücken - Doll's Wigs #2

Anleitung für eine Langhaarfrisur ('Waldorfpuppe')

Heute stelle ich euch den weiteren Herstellungsprozess von Puppenfrisuren und Perücken für Stoffpuppen nach Waldorfart vor. Auf dem Bild seht ihr links Antonia. Ich zeige euch, wie man eine solche Langharfrisur  mit eingeknüpften Strähnen herstellt. Das Häkeln der Perücke (Kappe) habe ich euch hier bereits gezeigt. Dafür braucht ihr an Material: Fertig gehäkelte Perücke, Puppenkopf, Nähgarn in der Farbe des Haares, Nähnadel, Stecknadeln, Häkelnadel, (Mohair)Garn für die langen Haarsträhnen.

anleitung puppenhaare waldorf

Zunächst näht man die gehäkelte Kappe am Puppenkopf fest. Ich finde es am schönsten, wenn die Haarlinie nicht zu tief in die Stirn gezogen wird und die (imaginären) Ohren frei bleiben: Kappe mit Stecknadeln fixieren und mit Rückstichen einmal am Haaransatz entlang rundherum um den Kopf möglichst unsichtbar festnähen. Anschließend einen weiteren Kreis auf halber Kopfhöhe nähen und schließlich noch den Scheitelpunkt fixieren.
Nun können längere Haarsträhnen eingeknüpft werden. Ich beginne damit wieder entlang des Haaransatzes und arbeite mich Runde um Runde Richtung Scheitelpunkt vor. Ich finde es für eine langhaarige Mädchenfrisur ausreichend alle 2 bis 3 cm ein Haar zu setzen. Für eine Kurzhaarfrisur knüpfe ich manchmal auch nur wenige einzelne Haare in die flauschig gebürstete Perücke.
Das Einknüpfen geht so: Eine Haarsträhne doppelt nehmen, mit der Häkelnadel in eine Masche der Kappe einstechen, Mitte der Haarsträhne mit der Nadel fassen und eine kleine Schlaufe durchziehen, die doppelt gelegte lange Haarsträhne durch diese entstandene Schlaufe hindurch festziehen.

Die Vorteile dieser Methode gegenüber dem Aufsticken von Haaren direkt in die Kopfhaut sind, dass der Trikotstoff nicht beschädigt wird, sich die Haare bei einer evtl. notwendig werdenden Gesichtserneuerung (wenn das Gesicht nach vielen Jahren verschmutzt oder zerschlissen ist) leicht entfernen und wieder festnähen lassen und auch die Haare selbst ohne großen Aufwand erneuert oder verlängert werden können (wenn die Puppe z.B. einmal beim 'Frisör' war)

This is how I make long doll's hair: After crocheting the wig as I've showed you over here already I sew it to the head by in three steps - along the hairline, halfway to the head's crown and with a few stitches directly on top of the head. Pay attention to a natural hairline! Don't make the forehead to low and also keep the imaginative ears free. To finally knot long strands of hair in use your crotchet hook and put it into one of the stitches of the wig, fold the strand of hair in half and pull a little loop through, then pull the doubled end of the hair trough this loop. Start doing this along the hairline and move forward in circles till you reach the crown of the head. Putting one strand of heir every 2 or 3 cm is enough. Or you can knot only a few strands into a fluffy baby's hair-do. 

Puppenhaare anleitung

Puppenhaare anleitung

perücke puppe häkeln

Puppenhaare anleitung

perücke puppe häkeln waldorf

perücke puppe häkeln

perücke puppe häkeln waldorf

Auf diese Weise lassen sich ganz viele unterschiedliche Frisuren gestalten: Lange Haare, die zum Frisuernmachen und Zöpfe flechten einladen, kurze strubbelige Haarschöpfe für freche Jungs... und unterschiedliche Materialien zaubern immer wieder neue Effekte. So kann man flauschiges Mohair, kräftige Naturwolle oder zarte Seide für diese Frisuren verwenden.

Viel Freude beim Ausprobieren!
Herzlichst, Lena 


Flauschig gebürstete Haare ohne zusätzlich eingeknüpfte Strähnen bei Rosalie.


Für Allergiker besonders sanft und gut geeignet: Seidengarn bei Clover.


Flauschige Mohair-Haarpracht von Jordis.


Kräftiges Wollgarn für die dunklen Haare von Mayla.



 Ein süßer Dutt für die sanfte und ein wenig zurückhaltende Sue.



Und zwei freche Zöpfchen für Jonathans kecke Jolande.


verlinkt mit creadienstag und frontier dreams.

Kommentare:

  1. You have such a talent, so many variations for their hair each so beautiful. Thank you for sharing.

    AntwortenLöschen
  2. Supertoll hast Du das gemacht und sehr schön erklärt.
    Vielen Dank und liebe Grüße schickt Dir Sabine

    AntwortenLöschen
  3. so nach und nach wird mir erst wirklich bewusst, was da wirklich an arbeit drinnensteckt ...

    AntwortenLöschen
  4. They are so lovely, I think I like Clover the best.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die wertvollen Tips und Erklärungen! Deine Puppenfrisuren sind alle sehr ansprechend.
    LG,
    Frau Sepia

    AntwortenLöschen
  6. so... mache ich das in etwa auch...muß nur aufpassen, dass es weder zu viele noch zu wenige Haare werden.... mein erster Versuch vor zwei Jahren ergab eine Löwenmähne-
    LG
    Joanna Maria

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass Du hier bist - ich freue mich über Deine Nachricht!
Lovely to have you here - and thank you for your message!